English Deutsch

Häufig gestellte Fragen /// FAQ Royal Exclusiv USA

Die meist gestellte Frage gleich zu Beginn: Meine Pumpe läuft nicht an?

Antwort/Problemlösung:
Sind vielleicht Fremdstoffe in den Pumpenkopf gelangt?
Ist der Läufer (oder das Lager im Motorblock) vielleicht falsch eingesetzt worden?
Sitzt das Lager fest auf der Welle und ist "festgebacken"?
Ist die Lagerbuchse ausgeschlagen?
Weißt der Motorblock oder der Pumpenkopf Schleifspuren auf ?
Ist die Pumpe Trockengelaufen?
Wird die Pumpe mit Strom versorgt?


Es gibt grundsätzlich einen Grund, wenn eine Red Dragon® Pumpe nicht anläuft. In den meisten Fällen liegt eine Verkalkung, eine Blockade oder eine Verunreinigung vor. Die Elektronik der Red Dragon® Pumpe schaltet bei zu hoher Leistungsaufnahme ab. Wenn diese Ursachen ausge- schlossen werden können und es keine optischen Mängel gibt, senden Sie bitte die Pumpe an den Royal Exclusiv® Kundendienst. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es nicht zulässig ist, die pumpeninterne Elektronik in der Form zu überlisten, durch ständiges Ein - und Ausstecken die Pumpe wieder ans Laufen zu bringen. Hat eine Red Dragon® Pumpe sich einmal abgestellt, liegt auch eine Störung vor die behoben werden muss. Andernfalls könnte die pumpeninterne Schmelzsicherung auslösen = Motortotalschaden.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Abschäumung allgemein

1. Einstellen des Abschäumers (Eiweißabschäumer)
2. Wasserchemie, zu stark verunreinigtes Wasser und Wasserdurchfluss
3. Geräusche und/oder Geräuschminderung

Förderpumpen

1. Richtige Verrohrung
2. Reinigung und Wartung
3. Geräusche und/oder Geräuschminderung

Beispielbilder

1. falsch verrohrte Pumpen
2. stark verdreckte und verunreinigte Pumpen
3. Entkoppler-Satz Einsatz
__________________________________________________________________________________________________

Abschäumung

Mein Abschäumer schäumt über oder schäumt gar nicht?

  1. Einstellen des Abschäumers:
    Bei einem neuen Abschäumer ist es völlig normal, dass dieser überkocht. Besonders am Anfang kann die Düse komplett zugedreht werden, solange bis er sich beruhigt hat. Anschließend circa 2-3 Tage später kann in die Referenzstellung gegangen werden. (Bei der Red Dragon® 3-Pumpe gibt es keine regelbare Düse, hier sollte die Pumpe circa 2-3 Tage auf max. laufen und an- schließend runter geregelt werden. So das die gewünschte Abschäumerleistung erreicht wird).


    Das Keilrohr kann neben der Einstellung der Wasser-Trennlinie (Wasserstand im Abschäumer) auch zur Reinigung verwendet werden, wenn der Topf geflutet werden soll. Der Bubble King® DeLuxe besitzt, anders als bei den anderen Bubble King® Familien, ein Teleskoprohr. Hier sollte der Wasserstand im Abschäumer nur mit dem Teleskoprohr eingestellt werden. So bleibt der volle Rohrquerschnitt des Ablaufrohrs immer offen, dies ist besonders von Vorteil bei schwan- kenden Wasserständen im Filter.

    Bitte kontrollieren Sie die Höhe der Wasser-Trennlinie, mit der in der Bedienungsanleitung Ihres Abschäumers angegebenen Höhe. Liegt diese Trennlinie zu hoch ist das Absorbat sehr flüssig, liegt die Trennlinie zu tief ist das Absorbat trockener oder gelangt gar nicht in den Topf.
  1. Wasserchemie, zu stark verunreinigtes Wasser und Wasserdurchfluss:
    Das Thema „warum-schäumt-mein-Schäumer-nicht“ ist in der Tat ein sehr komplexes und auch selten zufriedenstellend zu beantwortendes Thema. Wir können nur folgender Maßen agieren: ... läuft die Pumpe, ist das Rohr voll mit Luftblasen, ist das Gerät technisch gesehen in Ordnung.
    Es gibt eigentlich nur wenige Gründe warum ein Bubble King® nicht schäumt :

    a) Der Abschäumer braucht dringend eine Reinigung, im speziellen die Düse und/oder das Nadelrad.

    b) Und/oder chemische Gründe, dass meint irgendwas be- oder verhindert die Schaumbildung. Hier gibt es sehr viele unterschiedliche Varianten. Ebenfalls kann ein zu geringer Filter-Durchfluss schuld daran sein, zu wenig Fische/Dreck oder ein falsch platzierter Abschäumer (dies kann bei einer Dreambox nicht passieren).

    c) Nutzen Sie einen Phosphatabsorber?
    Erhöhte Nitrat-und Phosphatwerte sind immer ein Indikator für unzureichende Abschäumung (oder die Notwendigkeit eines Wasserwechsels). Oftmals kann die Leistung eines Abschäumers verbessert werden, wenn der Durchfluss zum Filter erhöht wird. Kann sein muss aber nicht unbedingt.

    Weitere Gründe:
    Ia) Die Luftansaugung: Ist das Rohr nicht ganz perfekt weiß gefüllt, sieht es fast so aus als wenn man durchschauen könnte? In diesem Fall kann es sein, dass zu wenig Luft angesaugt wird. Dies ist einfach zu testen bitte den Luftschlauch zum Schalldämpfer abziehen und sehen, ob es sich verbessert. Wenn ja, ist der Schalldämpfer verstopft (Salzkristalle, Schaumstoff nass?) Bitte auch testen ob der Luftansaugschlauch frei durchgängig ist. Wird an der Luftansaugung herumgeschraubt, hat dies oft gravierende Auswirkungen auf einen Bubble King. Ebenfalls könnte es an der Düse liegen, diese kann heraus gezogen werden, ohne den Abschäumer oder Pumpe aus dem Filter zu holen. Hier ist besonders der rote 10 mm Nippel innen auf Verkalkungen zu überprüfen.
     

    Ib) Dreck und Verkalkung: Könnte möglicherweise das Nadelrad beschädigt sein? Dies kommt sehr selten vor, wenn sich zum Beispiel eine Schnecke oder Muschel ins Nadelrad geklemmt hat und zwischen Nadelrad und Pumpengehäuse hängt, dann werden die Nadeln abgeschliffen und die Leistung sinkt dramatisch. Dies bitte optisch überprüfen, Sie können solo die Pumpe zu Royal Exclusiv® zur Überprüfung senden. Wir bieten diversen Service an (Pumpenleistungsmessung, Pumpenentkalkung und Pumpenreparatur).

    Ic) Oberflächenspannung: Wird die Oberflächenspannung sehr weit herabgesetzt, kann es sein, dass sich einfach keine festen Blasen bilden und das Kontaktrohr kaum gefüllt ist. Dieses Phänomen tritt bei uns im Testbecken auf, wenn wir z.B. unsere Salzwasserprüfstände chloren. Hier passiert 1-2 Tage gar keine Abschäumung in dieser Zeit. Oder es wird viel mit Händen in das Becken gegriffen, was zu einer Fehlfunktion des Abschäumers führen kann. Oberflächen- spannung wird mit allerlei Methoden herabgesetzt. (Wahre Killer sind Phosphatabsorber, Silikatabsorber, Aktivkohlen, Wodka, Epoxy-Kleber, frische Filterwatten, aber auch diverse Salzmischungen haben es in sich.) Meerwasseraquarien sind zu wahren Chemie-Baukästen geworden. Auch hier gilt weniger ist mehr!

    Id) zu guter Letzt bitte die Pumpe in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen
    Hier finden Sie die jeweilige Anleitung Ihrer Pumpe.


  2. Geräusche und/oder Geräuschminderung Ihrer Abschäumerpumpe

    Haben Sie die Düse richtig eingesetzt?
    Sind vielleicht Fremdstoffe in den Pumpenkopf gelangt?
    Ist der Läufer (oder das Lager im Motorblock) vielleicht falsch eingesetzt worden?
    Ist das Lager ausgeschlagen?
    Weißt der Motorblock oder der Pumpenkopf Schleifspuren auf?
    Überprüfen Sie bitte auch die Luftzufuhr, ist vielleicht der Luftschlauch, der Schalldämpfer oder die Düse verstopft? (gurgelnde Geräusche)


    Gut zu wissen:
    Ein Kunststofffilterbecken schluckt entstehende Geräusche weit besser als ein Glasbecken. Ver- wenden Sie kein Styropor als Dämmschutz/Anti-Dröhn-Matte, besser eigenet sich ein Neopren-Material oder eine Anti-Dröhnmatte. Diese sollte unter dem Aquarium und Filterbecken liegen.
    Entkoppeln Sie Abschäumer- und Förderpumpen mit einem Silikonschlauch. Ebenso sollte die Filterbox/Technikbecken von Ihrer Verrohrung entkoppelt sein. Gummifüße unter Pumpen und Abschäumern gehören zur Grundausstattung.

    Brushless DC Pumpen besitzen anders als Asynchronmotoren kein bekanntes 50Hz Brummen und zeichnen sich durch Ihre extreme Laufruhe aus.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Förderpumpen


Meine Förderpumpe läuft nicht oder schaltet sich nach 3-5 Startversuchen ab?

  1. Richtige Verrohrung:
    Ansaugseitig sollte eine Red Dragon® Pumpe nicht reduziert werden. Ob intern oder extern eingesetzt, sorgen Sie für eine reibungslose Wasserversorgung. Ein Trockenlauf ist für jede Pumpe tödlich. Ebenfalls sollte Ansaugseitig nur mit Bögen und nicht mit Winkeln verrohrt werden. Druckseitig können problemlos 1-2 DIN-Größen vergrößert, verkleinert oder ein Kugelhahn eingesetzt werden. Alle unsere Pumpen sind nicht selbstansaugend. 
     
  2. Reinigung und Wartung:
    Eine Red Dragon® Pumpe muss regelmäßig gereinigt und entkalkt werden. Auf der einen Seite um eine reibungslose Funktion zu gewährleisten und auf der anderen Seite, um die Lebensdauer zu erhöhen. Die Anleitungen zu Ihrer jeweiligen Pumpe finden Sie hier.
     
  3. Geräusche und/oder Geräuschminderung
    Wenn auf einmal Geräusche auftreten, die vorher nicht da waren, ist dies ein Fehler in der Mechanik der Pumpe.
    a) Es kann sein, dass etwas in die Pumpe gekommen ist.
    b) Die Pumpe gereinigt und entkalkt werden muss.
    c) Ein technischer Defekt vorliegt.
    d) Die Pumpe trocken-läuft oder gelaufen ist. 
    e) Schleift der Impeller am Pumpenkopf? Sind Schleifspuren sichtbar?

    Nicht desto trotz sollte die Pumpe gegenüber Ihrer Verrohrung entkoppelt sein.
    Hier finden Sie Entkoppler-Sätze.

    Pumpe läuft nicht?
    Abschäumer- und Förderpumpe:
    Es gibt grundsätzlich einen Grund, wenn eine Red Dragon® Pumpe nicht anläuft. In den meisten Fällen liegt eine Verkalkung, eine Blockade oder eine Verunreinigung vor. Die Elektronik der Red Dragon Pumpe schaltet bei zu hoher Leistungsaufnahme ab.
    Wenn diese Ursachen ausgeschlossen werden können und es keine optischen Mängel gibt, senden Sie bitte die Pumpe an den Royal Exclusiv® Kundendienst.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Beispielbilder

So bitte nicht ! Falsche Verrohrung !

falsche verrohrungfehlerhaft verrohrt

Eindeutig falsch verrohrte Pumpen, mit Winkel direkt an Ansaugstutzen. Alle unsere Pumpen sind nicht selbstansaugend.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So bitte nicht ! Verkalkte und verdreckte Pumpen !

verkalkte Pumpeverkalkte Pumpe und Läufer

Stark verkalkte Pumpe und Läufer. Diese Pumpe blieb aufgrund der Verkalkung stehen.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So bitte nicht ! Verkalkte und verdreckte Pumpen !

verdreckte PumpeInnenleben verdreckte Pumpedreckige Pumpe

Stark verschmutze Pumpe von aussen kein Problem, wenn die Pumpe aussen so aussieht, dann kann es in der Pumpe nicht viel besser aussehen. Eine regelmäßige Wartung und Reinigung Ihrer Pumpe verlängert die Lebensdauer!

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Sogar diese Pumpe lief nach fachmännischer Reingung ohne Probleme wieder an !

dreckiger Motorblock Abschäumerpumpeverdreckter Motorblock Innenaufnahmeverdreckter Läuferverdreckter Pumpenkopf - innen-zugedrecktes Nadelrad von Abschäumerpumpestark verunreinigtes Nadelrad von Abschäumerpumpe

Auch diese Pumpe lief nach einer fachgerechten Reinigung problemlos wieder an. Bitte für eine aussreichende Vorfilterung Ihres Wassers im Technikbecken/Filtersumpf sorgen.

gereinigte Pumpe

So sah die Pumpe nach einer fachgerechten Reinigung aus.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Bitte die Pumpen entkoppeln um eine Übertragung der Schwingungen auf oder vom Rohrsystem zu vermeiden.

entkoppellte Pumpe

Ansaug- und Druckseitig entkoppelte Pumpen mit Silikonschlauch und V4A (säure-beständig und gehärtet) - Schlauchschellen. 

 Zurück nach oben top_icon

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

Parse Time: 0.106s